Therapieübersicht

Zu Beginn der Behandlung steht die ausführliche Anamnese
nach schmerztherapeutischen Gesichtspunkten.
Alle für das momentane Schmerzgeschehen relevanten Begleitumstände
(z.B. Unfälle, Medikamente, Erkrankungen, Operationen usw.) sind zu erfassen.

Im Anschluss daran erfolgt die genaue körperliche Untersuchung mit Testung sowohl
von Bewegungsumfang als auch Bewegungsablauf der für das Schmerzgeschehen
relevanten Teile des Bewegungsapparates.
Daraus ergibt sich der Therapieplan zur Korrektur der gestörten Bewegungsgeometrie des Körpers.
Der Schulung und Aufklärung des Patienten im Schmerzverständnis
wird hierbei eine zentrale Rolle zuteil.
Im Therapieverlauf kommen in der Regel unterschiedliche,
sich ergänzende Therapieansätze zum Einsatz.